BerEB - Aktionen

 


Berufe live erleben auf der größten Ausbildungsmesse der Region

 

Mehr als 320 Unternehmen und schulische Ausbildungsstätten aus der gesamten Technologieregion Karlsruhe präsentierten sich am Samstag, den 20. Januar 2018, von 10 Uhr bis 15.30 Uhr auf der Messe „Einstieg Beruf“ in der Messe Karlsruhe. Die Aussteller informierten über 180 Ausbildungsberufe in den Bereichen Industrie, Handel, Gesundheit, Dienstleistung und Handwerk. Darüber hinaus gaben Bildungseinrichtungen und -träger Einblicke in weiterführende Schulabschlüsse, Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ein Bewerbungsmappen-Check und ein Speed-Dating rundete das vielfältige Angebot der Ausbildungsmesse ab. Viele der Unternehmen sind derzeit im Bewerberauswahlverfahren für die Ausbildungsplatzvergabe 2018. Daher bot das Speed-Dating Jugendlichen die Möglichkeit, die Unternehmen in 10-minütigen Gesprächen mit Bewerbungsunterlagen von sich zu überzeugen. Außerdem wurden auf der Aktionsbühne wechselnde Vorträge zu verschiedenen Themen rund um die Berufsausbildung angeboten.

 

„Jugendliche suchen automatisch einen ähnlichen Beruf wie die Eltern. Da ist es umso wichtiger, dass sie die ganze Bandbreite an Berufen kennen lernen“, kommentierte IHK-Präsident Wolfgang Grenke im Eröffnungstalk mit Moderator Mathias Zurawski. “Es ist sehr schön, dass die Schülerinnen und Schüler noch Interesse an „ Face-to-Face-Beratung haben“, erklärte Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Raststatt. „Bei der Unmenge an digitalen Angeboten verliert man nämlich den Überblick.“ Handwerkskammer-Präsident Joachim Wohlfeil ergänzte: „Die jungen Leute wachsen heute auf in der Welt als Gemischtwarenladen. Sie brauchen Orientierung. Wir wollen sie von der dualen Ausbildung überzeugen, sie nicht überreden. Das Zusammenspiel von akademisch Gebildeten und Facharbeitern mit Praxiserfahrung macht den Erfolg der Wirtschaft hierzulande aus.“

 

Die aufmerksamen Schüler und Schülerinnen der GWRS-Odenheim bemerkten: „Wow, Frau Penterling, so hatten wir uns die Messe nicht vorgestellt! Sie haben uns nicht zu viel versprochen. Hier gibt es alles zu finden.“

Die Odenheimer-Erkundungstruppe startete zum Rundgang in Messehalle I. Schüler und Schülerinnen der Klassen 10, 9 und 8 waren überwältigt von den vielseitigen Möglichkeiten. Berufseinstiegsbegleiterin Penterling, Kolping-Bildungswerks e. V., begleitete Teilnehmer zu ausgewählten Betrieben und Vorträgen, platzierte einzelne Schüler an Stationen und gab Orientierungshilfe. Für jeden war etwas dabei. Eifrig berichteten die Berufserkunder über gesammelte Informationen und Entdeckungen - z.B. Hoteldirektoren brauchen kein Abitur, Polizisten müssen 3000 Meter laufen können, Restaurantfachleute lernen auch Cocktails zu mixen, Stuckateure brauchen Geduld, weil Gips eine Stunde zum Trocknen braucht, Dachdecker einen guten Gleichgewichtssinn und Fachinformatiker nicht einmal drei Jahre Ausbildung, um Virtual Reality-Brillen programmieren zu können. Beeindruckend!

 

Im GastroMobil, ein multimedial ausgebauter Bus, wurden Berufe live erlebt. Wer schon immer einmal in die Rolle eines Rezeptionisten schlüpfen wollte oder bei weiteren Aufgaben rund um die Branche sein Talent beweisen wollte, war genau richtig. Auch der BauBus der Bauwirtschaft Baden-Württemberg, ein Linienbus, der auf anschauliche Weise die zahlreichen Berufe am Bau präsentiert, wurde in Augenschein genommen. Am Stand der Malerinnung probierten sich die Schülerinnen und Schüler ebenfalls aus. Berufe, die bislang völlig uninteressant erschienen, wurden plötzlich zum Renner.

Weitere Berufe zum „Anfassen“ werden den Schülerinnen und Schülern bei der erstmaligen Drachenolympiade der GWRS-Odenheim im Februar 2018 an ihrer Grund- und Werkrealschule vorgestellt. Schon heute freuen sie sich darauf, erneut auf Entdeckungstour zu gehen.

 

Berufseinstiegsbegleiterin

Elke Penterling


Darf ich mich vorstellen…?!?!?

 

Kurz vor den Faschingsferien erhielten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der GWRS Odenheim Besuch im Unterrichtsfach Berufliche Bildung (BB) von einer Expertin in Sachen Berufseinstieg und Berufspraxis. Die Ausbildungsleiterin Frau Birgit Alt von der Firma Select-GmbH Bruchsal ist Ansprechpartnerin rund um das Thema "Ausbildung".

Frau Alt konnte von den Berufseinstiegsbegleiterinnen der GWRS-Odenheim, Frau Romy Bazinek und Frau Elke Penterling, als Referentin zu dem spannenden Thema „Mein erstes Vorstellungsgespräch“ gewonnen werden. Die Firma Select verfügt über Kooperationen und Lernpartnerschaften mit regionalen Schulen, bei denen die Schüler bereits ab der 8. Klasse spannende Einblicke in die Berufspraxis und Ausbildungswelt bekommen.

Frau Alt begrüßte zunächst die Schülerinnen und Schüler per Handschlag und ließ diese sich kurz vorstellen. Dies ist im Vorstellungsgespräch für viele Schülerinnen und Schüler bereits die erste Hürde: „Muss ich vom Stuhl aufstehen bei der Begrüßung?“ „Wie stelle ich mich vor?“ „Wie fest muss oder darf der Händedruck sein?“ „Was mache ich gegen schwitzende Hände?“.

Ein exemplarisches Vorstellungsgespräch führte Frau Alt jeweils in den Klassen 10 a und 10 b mit je einer freiwilligen Schülerin bzw. einem freiwilligen Schüler; die restliche Klasse durfte währenddessen das Gespräch beobachten. Anschließend wurden mögliche Fehler besprochen und auch Verbesserungsvorschläge gemacht. Frau Alt ließ die Schülerinnen und Schüler an ihrer umfassenden Erfahrung in Vorstellungsgesprächen teilhaben und zeigte auf, was gut bei Betrieben ankommt und was absolute „No-go´s“ sind.

Im Abschluss stellte Frau Alt den Zehntklässlern noch typische Wissensfragen, die in einem Vorstellungsgespräch zur Sprache kommen können.

Nach diesen zwei Unterrichtsstunden fühlten sich die Schülerinnen und Schüler bestens auf das ihnen nun bevorstehende Bewerbungsverfahren vorbereitet, so die Resonanz. Die Jugendlichen freuen sich nun regelrecht darauf und bedanken sich herzlich bei der Gastreferentin, Frau Alt.

Die Berufseinstiegsbegleiterinnen Frau Bazinek und Frau Penterling haben bereits seit Schuljahresbeginn mit vielen Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen Bewerbungen geschrieben. Die ersten Vorstellungsgespräche fanden und finden statt. Neben Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen wird ganz praxisorientiert die Kommunikations- und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler in Einzel- und Gruppenterminen trainiert. Somit werden die Jugendlichen an der GWRS Odenheim ganz gezielt auf den Übergang zwischen Schule und Beruf, den Eintritt in ein Ausbildungsverhältnis und in das spätere Berufsleben vorbereitet.

 

Romy Bazinek und Elke Penterling

Berufseinstiegsbegleitung