Presseberichte 2018/2019

 


Nikolausbesuch an der GWRS Odenheim

 

Es gibt Tage, auf die freut man sich als Kind ganz besonders! Einer dieser Tage ist ohne Zweifel der 6. Dezember – der Nikolaustag. Nicht nur die Odenheimer Grundschüler spürten am vergangenen Donnerstag diesen gewissen Vorweihnachtszauber, auch die Werkrealschüler fieberten dem Tag lange entgegen. Jedes Jahr am Nikolaustag besuchen nämlich die „Großen“ in Gestalt des SMV-Nikolausteams die „Kleinen“ in den Grundschulklassen.

Auch in diesem Jahr hatte der Nikolaus das goldene Buch dabei und wusste über alle guten Taten der Schüler und Schülerinnen Bescheid. Nachdem alle Kinder dem Nikolaus und seinen himmlischen Helfern ein Gedicht oder ein Lied dargebracht hatten, teilten die Engel allen Kindern leckere Dambedeis aus, die in diesem Jahr großzügig vom Förderverein gestiftet wurden. Darüber hinaus kamen auch die Werkrealschüler auf ihre Kosten – der Nikolaus hatte beim Hausmeister noch eine ganze Ladung Dambedeis für die Klassen 5 – 10 deponiert.

Nach all den Besuchen in den verschiedenen Klassen zog der Nikolaus dann mit seinen Helfern weiter. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Bis dahin mach`s gut, Nikolaus, wir bleiben auch weiterhin brav – ganz bestimmt!

 

 

KLK


Odenheimer Drittklässler treffen auf Bremer Stadtmusikanten

 

Am Dienstag, den 11. Dezember 2018, standen die Drittklässler der GWRS Odenheim nicht mit Schulranzen voller Hefte und Bücher vor ihren Klassenzimmertüren, sondern mit Rucksäcken voll gepackt mit leckerem Vesper und mit ganz viel „Ausflugslust“ im Gepäck. Denn an diesem Tag hieß es: Auf nach Bruchsal zum Adventstheater! Im Gänsemarsch ging es in Begleitung von Frau Freier und Frau Kluth hinunter zum Bahnhof und schon bald saßen alle Schülerinnen und Schüler in der Stadtbahn. Die Fahrt verging mit vielen lustigen Gesprächen wie im Flug. Am Bruchsaler Schloss angekommen, machten sich die Drittklässler auf den Weg zum Bürgerzentrum, wo die Badische Landesbühne „Die Bremer Stadtmusikanten“ aufführen würde. Dort angekommen, stürmten die Kinder den Theatersaal, und schon ging es los mit Esel, Hund, Katze und Hahn:

 

Der alte Esel schafft es kaum noch, die Kornsäcke zu tragen. Als der Bauer ihn deswegen schlägt, büxt er aus. Auch Hund und Katze sind alt und ihren Besitzern nur noch eine Last. Mit dem Hahn, der vor dem Suppentopf flieht, ist das Quartett komplett. Zusammen wollen sie nach Bremen ziehen, um dort als Band groß rauszukommen. Doch als es dunkel wird, begehren die vier Unterschlupf in einem Haus im Wald. Als sie zusammen ein erstes Lied singen, suchen die Bewohner das Weite. Doch es handelt sich dabei um Räuber und die lassen sich nicht einfach so davonjagen …

 

Gebannt folgten die Kinder dem Geschehen auf der Bühne. Doch viel zu schnell verging die Zeit, und mit einem tosenden Applaus und Zugaberufen bedankten sich die Schülerinnen und Schüler am Ende des Stückes für die tolle Aufführung. Nun machten sich alle zurück auf den Weg zur Bahnhaltestelle – doch vorher durfte ein kleiner Zwischenstopp auf dem nahe gelegenen Spielplatz im Schlosspark nicht fehlen! Dort tobten sich alle Kinder noch einmal so richtig aus.

Als dann alle Schülerinnen und Schüler wohlbehalten wieder in Odenheim ankamen, waren sich alle einig: Das war ein supertoller Theatertag!!

 

KLK


Besinnliches Zusammensein beim Adventsbasar der GWRS Odenheim

 

Am 29. November 2018 war die Grund- und Werkrealschule Odenheim Treffpunkt für alle, die stimmungsvoll in die Adventszeit starten wollten. An diesem Abend hatte die Schule nämlich zum bereits traditionellen Adventsbasar eingeladen. Eröffnet wurde dieser Abend von den Kindern der Klasse 3b, die unter Anleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Kluth in den vorausgegangenen Projekttagen ein weihnachtliches Theaterstück einstudiert hatten. Die Botschaft des Stücks berührte die Herzen der zahlreichen Zuschauer, so dass die kleinen Darstellerinnen und Darsteller am Ende ihrer Theatervorstellung donnernden Applaus ernteten.

Anschließend stürmten die Besucher erwartungsfroh die liebevoll geschmückte Schulsporthalle, wo sie ein stimmungsvolles Weihnachtsmarktflair empfing. Nun konnte man an den weihnachtlich beleuchteten Ständen des Adventsbasars das ein oder andere Weihnachtsgeschenk ergattern oder sich mit weihnachtlicher Dekoration für zu Hause eindecken. Geboten war eine breite Palette an Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem: Christbaumschmuck, Geschenkanhänger, Adventskalender, Weihnachtskarten, Holzengel, festliche Girlanden, Schneemänner aus Korken, Plätzchen und noch vieles mehr. All diese Dinge hatten die Grund- und Werkrealschüler in den Tagen vor dem Basar im Rahmen ihrer Projekttage gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen selbst gebastelt, gezimmert und gebacken. Wer schließlich Weihnachtsgeschenke und –dekoration besorgt hatte, der konnte sich dann im Weihnachtscafé des Elternbeirats mit heißer Wurst, Brezeln, Glühwein oder Kinderpunsch stärken. Wer keinen Appetit auf Deftiges hatte, der konnte sich am Kuchenstand der Klasse 3b eine süße Leckerei holen oder eine Waffel am Stand der Klassen 9a und 9b naschen.

 

So wurde auch der siebte Adventbasar der GWRS Odenheim zu einer rundum gelungenen Veranstaltung. Wir danken allen beteiligten Lehrern, Schülern und natürlich auch dem Elternbeirat für ihr Mitwirken und wünschen auch weiterhin eine besinnliche Adventszeit!

 

KLK


Odenheimer Schüler brachten beim Sponsorenlauf 5.000 Euro zusammen

Großzügige Spende kommt krebskranken Kindern zugute

 

An der Odenheimer Grund- und Werkrealschule nahm Admira Knoll (r.) vom Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V. (FUoKK) eine Spende in Höhe von 5.000 Euro entgegen.

 

An der Odenheimer Grund- und Werkrealschule konnten jetzt Rektor Bastian Zimmermann und Konrektor Sebastian Gramm im Beisein zahlreicher Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen dem Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V. (FUoKK) einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro übergeben.

 

Für die großzügige Zuwendung hatten sich die Jungen und Mädchen der Odenheimer Schule schon vor der Sommerpause beim Sponsorenlauf rund um das Schulgelände mächtig ins Zeug gelegt, nachdem sie zuvor im Familien- und Bekanntenkreis um „Prämien“ für ihre sportliche Leistung geworben hatten. Die finanzielle Hilfestellung kommt nun in der Karlsruher Kinderklinik den kleinen Patienten zugute, die im dort wegen einer Tumorerkrankung behandelt werden. „Wir unterstützen die Onkologie-Station in jeder Hinsicht in dem Bemühen, den kleinen Patienten die bestmögliche Betreuung zukommen zu lassen“, sagte jetzt bei der Entgegennahme des Spendenschecks Admira Knoll, die Vorstandsvorsitzende des Fördervereins FUoKK.

 

Der Förderverein der onkologischen Abteilung der Kinderklinik springt überall dort ein, wo öffentliche Mittel nicht eingeplant sind oder fehlen. Die 1990 gegründete Organisation hat seither Geräte im Wert von über 750.000 Euro beschafft, darunter mehrere Injektomaten, eine Zytozentrifuge, ein Mikroskop mit integrierter Dokumentationseinheit, Monitore zur Überwachung wichtiger Körperfunktionen, Spezialmatratzen; eine medizinische Spezialgefriereinheit sowie Infusions- und Schmerzmittelpumpen, und hat außerdem beispielsweise beträchtliche Mittel zur Anschaffung eines kindgerechten Kernspintomographen bereitgestellt. Die Pflege der erkrankten Kinder unterstützt der Förderverein unter anderem auch mit der Finanzierung einer Maltherapeutin und einer Musiktherapeutin. Bürgermeister Felix Geider zeigte sich bei der Scheckübergabe in Odenheim einerseits beeindruckt vom vielfältigen Wirken des Fördervereins der Kinderklinik, ebenso allerdings auch vom großen Erfolg der Spendeninitiative der Odenheimer Schule. br.


 Der Besuch bei der Feuerwehr

 

Am Mittwoch, den 14. November 2018, war die 4. Klasse der GWRS Odenheim bei der Feuerwehr in Odenheim zu Besuch.

Wir liefen von der Schule aus ins Feuerwehrhaus und die Feuerwehrleute warteten schon auf uns. Sie hatten ein tolles Programm für uns zusammengestellt:

Zuerst machten wir eine Vorstellrunde. Als nächstes erzählte ein Feuerwehrmann die Geschichte darüber, wie die Feuerwehr entstanden war. Anschließend übten wir das Anrufen bei der Feuerwehr und sahen, welche Kleidung ein Feuerwehrmann im Ernstfall trägt. Bevor es weiter ging, bekam jeder eine Brezel und etwas zu trinken .Als wir fertig gevespert hatten, gingen wir in einen Nebelraum. Wir haben auch ein Feuerwehrauto angeschaut und danach ein Feuer gelöscht.

 

Zum Schluss bekam jeder eine Urkunde und wir wurden mit den Feuerwehrautos zur Schule gebracht. Vielen Dank für diesen tollen Schultag!

 

Lea Wippel / VÖL


Besuch im Schwetzinger Schloss

 

Die Klasse 8a und 8b trafen sich am Montag, den 22.10.2018 um 8 Uhr am Bahnhof in Odenheim zur Abfahrt nach Schwetzingen, um dort das Schloss zu besuchen und zu besichtigen. Gemeinsam starteten wir um 8.03 mit der Stadtbahn Richtung Bruchsal und Graben- Neudorf, wo wir umsteigen mussten. Nach all der Fahrerei kamen wir gegen 9.30 Uhr in Schwetzingen an und liefen zum Schloss. Dort konnten wir unser Frühstück einnehmen und unsere Lehrerinnen bezahlten in dieser Zeit den Eintritt für uns. Jede Klasse bekam eine eigene Führung.

Am Eingang holte uns die Dame ab, welche mit uns die Führung durch das Schloss machte.

Wir durften erleben, wie König Ludwig XIV in der Sommerresidenz in der Mitte des 18. Jahrhunderts lebte. Auch sahen wir, wie die Menschen damals so einen Tag im Schloss verbrachten. Es wurde uns gezeigt, was sie aßen, tranken und auch, wie die Tische gedeckt waren. Am Schluss waren wir in der Kleiderkammer, um zu erleben, welche Kleidung damals getragen wurde. Zum Abschluss durften wir sogar in die zeitgenössischen Kostüme schlüpfen und die Dame hat mit uns einen Tanz der damaligen Zeit einstudiert.

Nach der Führung durften wir den Schlossgarten unsicher machen, bevor wir wieder die Heimreise Richtung Odenheim antraten.

 

Chantal, Dennis, Frau Schaffer


Gänsehautfeeling beim traditionellen Martinsumzug in Odenheim

 

Am vergangenen Freitag, den 9. November 2018, war es wieder einmal soweit: Um Punkt 18 Uhr startete der traditionelle Odenheimer Martinsumzug, der auch in diesem Jahr wieder die Massen anzog und so einen mehreren hundert Meter langen Zug auf der Nibelungenstraße bildete. Von dort ging es hinauf zum Pausenhof der Grund- und Werkrealschule. Begleitet von den Mitgliedern der Jugendkappelle des Musikvereins, der freiwilligen Feuerwehr Odenheim und natürlich auch von Sankt Martin selbst hoch zu Ross, sangen die Grundschulkinder voller Inbrunst Martinslieder. Auf dem durch einen großen Feuerkorb erhellten Schulhof angekommen, eröffnete der Musikverein die St. Martinsaufführung mit stimmungsvollen musikalischen Beiträgen. Spätestens jetzt spürten die Zuschauer, welche die Tribüne der Schule zahlreich bevölkerten, den besonderen Odenheimer Martinszauber – der ein oder andere bekam sicher eine Gänsehaut…. Nach den Begrüßungsworten des Schulleiters Bastian Zimmermann und dem eindringlichen Spendenaufruf an die Gäste zugunsten des Kinderhospizes „Sterntaler“ in Dudenhofen machten sich die Kinder der Klasse 5 mit den Spendensammeldosen auf in die Menge. Auf das danach von den Erst- und Zweitklässlern vorgetragene Lied „Kommt, wir wolln Laterne laufen“ folgte der zauberhafte traditionelle Laternentanz der Dritt- und Viertklässler. Beim anschließenden Martinsspiel überzeugten die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG unter Leitung von Frau Ebrahim in ihren Rollen als Sankt Martin, Bettler und Vorleser. Mit herzlichen Dankesworten des Schulleiters wurde der offizielle Teil der Veranstaltung beschlossen. Während nun die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die leckeren Martinsbrezeln an ihre Schüler und Schülerinnen verteilten, konnten sich alle Gäste am Verkaufsstand der Klassen 9a und 9b mit heißen Würstchen, ofenfrischer Pizza, feinem Kuchen und fruchtigem Punsch stärken.

 

Für diese gelungene Sankt Martins-Veranstaltung gebührt unser Dank allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie allen Lehrerinnen und Lehrern. Insbesondere danken möchten wir außerdem der freiwilligen Feuerwehr, der Jugendkappelle des Musikvereins, Herrn Bott für die Bereitstellung und Begleitung des Pferdes und der Stadt Östringen für die großzügige Brezelspende.

 

KLK


Bücherwürmer & Leseratten – Grundschule Odenheim feiert den Fredericktag

 

Am 9. November 2018 waren alle Grundschüler der GWRS Odenheim im Lesefieber – der so genannte Fredericktag stand auf dem Programm!

Fredericktage – damit ist das Literatur-Lese-Fest gemeint, das kürzlich in ganz Baden-Württemberg gefeiert wurde. Frederick, die Wörter-Farben-und-Sonnenstrahlen sammelnde Maus, nach dem bekannten Bilderbuch von Leo Lionni, lernen die meisten Kinder schon im Kindergarten kennen. Seit 21 Jahren ist diese beliebte Maus nun schon Namenspatin für die bekannteste Literaturaktion in Baden-Württemberg, an der auch die Grundschule Odenheim schon seit vielen Jahren regelmäßig teilnimmt.

An diesem besonderen Tag starteten alle Grundschüler mit einem leckeren klasseninternen Frühstück. Solchermaßen gestärkt konnte es nach der großen Pause so richtig losgehen! Alle Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer hatten sich etwas ganz Besonderes für die Kinder ausgedacht – natürlich zum Thema „Lesen“. An verschiedenen Stationen wurde gebastelt, gemalt, gespielt, gerätselt und vieles mehr! Jede Klasse durfte drei verschiedene Stationen ausprobieren, eine spannender als die andere. So vergingen die letzten drei Schulstunden wie im Flug und ehe man sich´s versah, hieß es auch schon: Ab ins Wochenende!

 

KLK


Hauptsache gesund – Projekttage der Edeka-Stiftung an der GWRS Odenheim

 

Am 24. und 25. Oktober 2018 durften die Drittklässler der GWRS Odenheim ganz besondere Schultage erleben, denn die Edeka-Stiftung führte an diesen beiden Tagen das Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ durch, das sich den Themen Ernähung, Bewegung und Verantwortung widmete.

 

Am 24. Oktober war die Klasse 3b an der Reihe:

Nachdem sich alle Kinder in der Schulküche eingefunden hatten, begrüßten Ferhart und Günther von der Edeka-Stiftung Köln die Drittklässler ganz herzlich. Mit dabei war Stefan Heller, der Leiter der Edeka-Filiale Kronau. Er hatte nämlich alle Lebensmittel mitgebracht, die die Kinder an diesem Tag zubereiten sollten – und das ganz und gar kostenlos!

 

Nach einer schnellen Vorstellungsrunde ging es dann auch gleich los mit dem leckeren Essen: Mit feinen Piratenspießen aus Vollkornbrot, Gemüse und Käsewürfeln starteten alle mit einem gesunden Frühstück gemeinsam in den Projekttag.

Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler mit einem lustigen Animationsfilm für das Thema Ernährung sensibilisiert. Anhand der Ernährungspyramide konnten die Kinder im Anschluss daran lernen, wie eine ausgewogene Ernährung aussehen sollte. In Gruppenarbeit wurde das Gelernte dann auch gleich angewendet; die Kinder durften sich mit Hilfe von Ausschneidebögen selbst ein Frühstück, ein Mittagessen bzw. ein Abendessen zusammenstellen. Beim folgenden Thema Verantwortung ging es dann um nachhaltige Fischerei. Mit Schautafeln wurden die wichtigsten Aspekte dieses sensiblen Themas verdeutlicht und visualisiert. Nun war es aber an der Zeit, in Bewegung zu kommen! Bei einem spannenden Staffelspiel auf dem Schulhof tobten sich die Kinder so richtig aus und waren danach startklar, um das leckere Mittagessen, das Ferhart, Günther und Stefan für uns geplant hatten, vorzubereiten. Ausgestattet mit knallblauen Küchenschürzen und lustigen Kochmützen wurden mit Feuereifer Zucchini, Paprika und Karotten für die Tomatensoße geschnippelt. Wer nicht am Herd stand und beim Umrühren der Soße oder Abkochen der Nudeln half, durfte den Nachtisch, einen köstlichen Obstsalat mit Joghurtcreme, vorbereiten. Schon bald darauf konnten sich alle an den gedeckten Tisch setzen und mit einem fröhlichen „Guten Appetit“ wurde losgeschlemmt! Hmmm, das war vielleicht lecker! Nach dem Essen wurde mit den beiden Helfermamas Frau Hodecker und Frau Vetter noch flux die Küche geputzt und das Geschirr abgespült. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch ein tolles Arbeitsheft mit vielen Informationen, Spielen und Übungen und auch die Schürzen und Kochmützen durften alle behalten.

Dieser erlebnisreiche Tag wird bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben! Und unsere Vierklässler dürfen sich jetzt schon auf einen tollen Edeka-Aktionstag nach den Herbstferien freuen.

Unser herzlicher Dank gilt der Edeka-Stiftung Köln sowie Herrn Heller und seiner Edeka-Filiale in Kronau für die großzügige Lebensmittelspende.

 

KLK

Ein Tag in der Schulküche

 

Am 25.10.2018 war für die Klasse 3a die Edeka-Stiftung an der GWRS Odenheim zu Besuch. Los ging es mit einem leckeren Frühstück. Wir haben die Ernährungspyramide kennen gelernt und auch viel über die Überfischung der Meere erklärt bekommen. Zwischendrin haben wir uns bei einem Spiel auf dem Schulhof ausgetobt. Danach haben wir eine Schürze und eine Kochmütze bekommen und haben fleißig geschnippelt und gekocht. Wir haben den Tag mit einem selbstgekochten Mittagessen samt Nachtisch beendet. Es hat total viel Spaß gemacht. Danke, Edeka-Stiftung!

 

Tim Kunz und Leon Frank (3a)


Zu Fuß zur Schule – starke Leistung der Odenheimer Grundschüler

 

In der Woche vom 15.10. bis zum 19.10.2018 hieß es für die Odenheimer Grundschüler: Zu Fuß zur Schule! In dieser Woche nahm die Odenheimer Schule nämlich an der Aktionswoche des deutschen Kinderhilfswerks teil, die Kinder dazu anregen soll, sich vor und nach dem Unterricht zu bewegen und mit Klassenkameraden gemeinsam den Schulweg zu bestreiten.

Regelmäßige Bewegung stärkt ihre Abwehrkräfte, beugt Haltungsschäden und Übergewicht vor und macht außerdem viel Spaß. Sie können auf dem Weg gemeinsam mit ihren Freundinnen und Freunden einiges erleben, besprechen und lachen. Außerdem nehmen sie ihre Umgebung bewusster wahr und lernen, sich selbstständig im Verkehr zu bewegen. Das ist wichtig, denn die Eltern können sie zukünftig nicht immer auf allen Wegen begleiten.

So hieß es in der Woche, welche Klasse wird wohl die lauffreudigste Klasse sein? Das Ergebnis insgesamt war überragend, denn mit über 90% lief eine überwältigende Mehrheit der Grundschüler zu Fuß zur Schule.

Dies machte sich an der Schule bemerkbar: Viel weniger Fahrzeugverkehr sorgte an diesen Tagen dafür, dass das Überqueren des Parkplatzes für die Kinder einfacher war. Außerdem waren alle merklich gut gelaunt von der Bewegung in der Gruppe.

Nun hoffen wir, dass möglichst viele Kinder weiterhin zu Fuß gehen und der Autoverkehr dadurch um die Schule herum auf Dauer reduziert werden kann.

 

ZIB


Erste- Hilfe- Kurs an der GWRS Odenheim

 

Am 11. und 12. Oktober 2018 fand in Odenheim ein Erste- Hilfe-Kurs für Schüler der Werkrealschule statt. 22 Schülerinnen und Schüler ließen sich von Herrn Waldeisen zwei Tage lang in Wiederbelebung, stabiler Seitenlage, Versorgen stark blutender Wunden und vielem anderen schulen. Wie man hört, haben alle Teilnehmer den Kurs bestanden und werden nach den Herbstferien mit dem Schulsanitätsdienst starten. Dieser versorgt in den Pausen die Schüler bei Bedarf (zum Beispiel leichten Schürfwunden) und leistet Sanitätsdienst bei allen Sportveranstaltungen der Schule. Herzlichen Dank an des Rote Kreuz für die Entsendung des Ausbilders und vor allem an die Schüler, die bereit sind, sich für die Schule und ihre Mitschüler zu engagieren.

 

MEN

Erste- Hilfe- Kurs an der GWRS Odenheim

 

Am 11. und 12. Oktober 2018 fand in Odenheim ein Erste- Hilfe-Kurs für Schüler der Werkrealschule statt. 22 Schülerinnen und Schüler ließen sich von Herrn Waldeisen zwei Tage lang in Wiederbelebung, stabiler Seitenlage, Versorgen stark blutender Wunden und vielem anderen schulen. Wie man hört, haben alle Teilnehmer den Kurs bestanden und werden nach den Herbstferien mit dem Schulsanitätsdienst starten. Dieser versorgt in den Pausen die Schüler bei Bedarf (zum Beispiel leichten Schürfwunden) und leistet Sanitätsdienst bei allen Sportveranstaltungen der Schule. Herzlichen Dank an des Rote Kreuz für die Entsendung des Ausbilders und vor allem an die Schüler, die bereit sind, sich für die Schule und ihre Mitschüler zu engagieren.

 

MEN


Die Löwen zu Besuch an der GWRS Odenheim

 

Am 2. Oktober 2018 waren die Rhein-Neckar-Löwen zu Besuch bei der sechsten Klasse in Odenheim.

Der Verein schickte nicht nur das Maskottchen, sondern auch zwei aktuelle Bundesligaspieler, um mit den Kindern eine Handball-Stunde zu absolvieren. Die Aufregung und Freude war groß, als es losging. In den gelben T-Shirts, einem Geschenk der Gäste, fühlten sich alle bald wie echte Handballer und warfen ein ums andere Tor……. Am Ende durften sich auch die Zuschauer und die restlichen Schüler noch Autogrammkarten holen.MEN


Drittklässler im Handballfieber

 

Am Freitag, den 19. Oktober 2018, bebte die Schulsporthalle der GWS Odenheim – die Drittklässler waren „on fire“! Zu Besuch waren nämlich Frau Neckermann vom TV Odenheim und Herr Mühlbaier, der dortige Abteilungsleiter für den Bereich Handball.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern führten die beiden Trainer spielerisch den Umgang mit dem Handball ein. An vier Stationen wurden Übungen zum Ballwerfen, Ballbalancieren sowie zwei verschiedene Kraftübungen gemacht. So konnten die Kinder den ersten Umgang mit dem Handball ausprobieren und testen, wie er in der Hand liegt, wie viel Kraft man für einen Wurf einsetzten muss und wie man genau zielt und trifft.

Dann waren die Kinder auch schon fit für ihr erstes Handballspiel. Es spielten immer zwei Schüler gemeinsam und die Drittklässler konnten sich dabei so richtig austoben. Wie im Flug verging die Doppelstunde und nachdem sich alle bei Herrn Mühlbaier und Frau Neckermann bedankt hatten, gingen die Schülerinnen und Schüler erschöpft, aber glücklich und mit einer tollen Teilnehmerurkunde in den Händen ins Wochenende.

 

KLK

Der Handballtag

 

Der Handballtag am 19.10.2018 hat mit einer Stunde Unterricht angefangen. Danach sind wir in die Sporthalle gegangen. Erst als alle sich umgezogen hatten, ging es los. Mit den Stationen hat es angefangen. Dort haben wir werfen geübt und einige Übungen für unsere Bein- und Bauchmuskeln gemacht. Nach den Stationen haben wir in kleinen Gruppen Handball gespielt. Zum Schluss hat jeder eine Urkunde und eine Medaille bekommen und dazu etwas Süßes. Wir bedanken uns beim Handballverein Odenheim für den abwechslungsreichen Vormittag.

 

Iva Atanasova (Klasse 3a)


Berufspraktikum beim Internationalen Bund in Bruchsal

 

Ab Montag, den 17.9.2018, bis zum 29.9.2018 waren die Klassen 8a und 8b der GWRS Odenheim im Berufspraktikum beim IB (Internationaler Bund) in Bruchsal. Dort hatten wir die Chance, ein paar Einblicke in das Berufsleben zu bekommen. Um 8.00 Uhr morgens ging es schon los. Daher mussten wir bereits um 7.19 Uhr mit der Bahn von Odenheim nach Bruchsal fahren. Dort wurden wir in unseren jeweiligen Gruppen in den Bereichen WISO, Elektro, Metall, Lager, Hauswirtschaft, Verkauf, Farbe, Pflege und Holz eingeteilt.

In den verschiedenen Bereichen stellten wir folgendes her: Würfel aus Holz, Buchstützen , Handyhalter , Schalter ,Briefhalter und Briefbeschwerer .

Jede Gruppe war zwei Tage in ihrem zugeteilten Bereich. Danach kam der nächste Beruf dran. Im IB gab es viele Räume, in denen die verschiedenen Berufe vorgestellt wurden. Die Ausbilder holten die Gruppen am Eingangsbereich ab. Hier fanden auch die Pausen statt. Außerdem begleiteten die Lehrer uns täglich und beobachteten unsre Leistungen. Am Ende gaben die Ausbilder uns Schülern eine Bewertung , welche wir dann unterschreiben mussten. Um 15.00.Uhr wurden wir am Eingang vom IB verabschiedet . Am Ende des zweiwöchigen Praktikums im IB Bruchsals freuten wir uns dann aber doch wieder richtig darauf, ab sofort wieder wie gewohnt in Odenheim zur Schule gehen zu dürfen.

 

Chantal und Joena


Einschulungsfeier an der GWRS Odenheim: Kleine Fische ganz groß!

 

Samstag, der 15. September 2018, 10:15 Uhr, Odenheimer Schulsporthalle: Voller Ungeduld wartet eine Horde Zweit-, Dritt- und Viertklässler auf ihren großen Auftritt, den sie wochenlang eingeübt haben – ein Theaterstück anlässlich der Einschulung der neuen Erstklässler zum Schuljahr 2018/19.

Nachdem die 37 ABC-Schützen sowie die neuen Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklasse (VKL) der Grundschule einem feierlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche beigewohnt hatten, wurden sie, ihre Eltern und ihre Verwandten vom stellvertretenden Schulleiter Sebastian Gramm in der liebevoll geschmückten Schulsporthalle der GWRS Odenheim herzlich begrüßt. Und schon konnte es mit dem Theaterstück „Als die Fische Freunde wurden“ losgehen, bei dem die Kinder der 2. Klassen unter der Leitung ihrer Klassenlehrer Herr Huber und Herr Mayer ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen konnten. Untermalt wurde die Aufführung durch einen Tanz der Viertklässler sowie zwei musikalischen Beiträgen, vorgetragen von den 2. und 3. Klassen.

Nachdem die Zweitklässler ihr Publikum mit ihrem Theaterstück bestens unterhalten hatten, bedankte sich Herr Zimmermann vielmals bei allen Schülern, Lehrern und Eltern, die an dieser stimmigen Einschulungsfeier mitgewirkt hatten, und wandte sich in seiner folgenden Ansprache direkt an die ABC-Schützen. Mithilfe von wohl gewählten Worten stärkte er sie in dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten und Stärken und betonte nochmals, wie wichtig Vielfältigkeit und Zusammenhalt an der GWRS Odenheim seien.

Beschlossen wurde die Einschulungsfeier mit der Verlesung der Namen der Erstklässler sowie der VKL-Kinder, die von ihren neuen Klassenlehrerinnen Frau Gehrlein (1a) und Frau Huber (1b) sowie Frau Engelke (VKL GS) und der Pädagogischen Assistentin Frau Otto (VKL GS) sogleich mit einer leuchtend gelben Verkehrswacht-Mütze ausgestattet wurden. Nachdem sich die Schulanfänger ein letztes Mal mitsamt Schultüte und Schulranzen dem Publikum präsentiert hatten und die letzten Fotos geschossen waren, hieß es dann endlich: Auf in die Klassenzimmer zur heiß ersehnten ersten Schulstunde! Währenddessen konnten sich alle Gäste bei Getränken und Brezeln, angeboten durch den Elternbeirat, stärken.

Für diesen neuen und aufregenden Lebensabschnitt wünscht das gesamte Kollegium der GWRS Odenheim den Erstklässlern und ihren Eltern alles Gute, viel Erfolg und große Freude am Lernen!

 

KLK


Auf geht´s in alter Frische – die GWRS Odenheim startet ins neue Schuljahr

 

Vor gar nicht allzu langer Zeit verabschiedeten sich die Schüler und Lehrer der GWRS Odenheim in die heiß ersehnten Sommerferien. Doch da die Zeit bekanntlich wie im Flug vergeht, gilt es jetzt für alle am Schulleben Beteiligten auch aus der Unterrichtszeit eine schöne Zeit zu machen.

Wie jedes Jahr brachte der Schuljahreswechsel auch Veränderungen im Kollegium mit sich. So verabschiedete die GWRS Odenheim am letzten Schultag vor den Sommerferien ihre Kollegin Frau Stadler, die nun an einer anderen Schule in der Region unterrichtet, sowie Frau Dedera und Herrn Liebrich, die beide in den wohlverdienten Ruhestand gingen.

Natürlich bedeuten Abschiede auch immer Neuzugänge. Daher freuen wir uns, in diesem Schuljahr unsere neuen Kolleginnen Frau Schaffer und Frau Blencowe sowie unseren neuen Kollegen Herrn Naucke in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Frau Schaffer (36 J.) aus Neuthard, frisch aus der Elternzeit an unsere Schule zurückgekehrt, unterrichtet die Klasse 8a sowie die Klasse 3a in Mathe und Musik, während Frau Blencowe (49 J.) aus Heidelberg den Kunstbereich in einigen Grundschulklassen und den Kochbereich in der Werkrealschule übernimmt sowie in beiden VKL-Klassen tätig ist. Herr Naucke (37 J.) aus Weiher unterrichtet als Fachlehrer Geschichte, Gemeinschaftskunde, Geographie und Ethik an der Werkrealschule und übernimmt die Tätigkeit als Klassenlehrer der VKL Werkrealschule.

Wir wünschen unseren neuen Kolleginnen und unserem neuen Kollegen einen guten Einstand und viel Erfolg in ihrem Wirken!

 

Die Schulleitung, das Kollegium und die Mitarbeiter der Grund- und Werkrealschule Odenheim freuen sich auf das neue Schuljahr, viele spannende Schultage und eine gute Zusammenarbeit mit Eltern und Schülern.

 

KLK


Begrüßung der neuen Fünftklässler an der WRS Odenheim

 

Am Dienstag, den 11. September 2018, fand im Musiksaal der GWRS Odenheim die Begrüßung der Klasse 5 statt.

Zuerst begrüßte Rektor Bastian Zimmermann uns Schülerinnen und Schüler sowie unsere Eltern. Danach wurden uns die Lehrer vorgestellt, die uns in diesem Jahr unterrichten werden. Die 6. Klasse hieß uns auch herzlich Willkommen und bot eine kleine Aufführung dar. Dann bekamen wir alle ein kleines Begrüßungsgeschenk. Anschließend zeigten uns unsere Lehrer das Werkrealschulgebäude. Danach bekamen wir schon unsere neuen Bücher und den Stundenplan ausgeteilt.

Der Tag war wunderschön für uns und wir hoffen, dass es so weitergeht an der WRS Odenheim!

 

Johanna, Jolina, Denise (Kl. 5)


Die Schule geht wieder los!

Der erste Schultag nach den Ferien ist am Montag, den 10.09.2018 und beginnt für die Schüler der Klassen 2-4 und 6-10 um 08.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Michael.nIm Anschluss daran findet ab der 2. Stunde Unterricht beim Klassenlehrer statt. Der Unterricht endet am 10.09.2018 für alle Schüler um 12.30 Uhr.

Ab Dienstag, 11. September findet stundenplanmäßiger Unterricht statt.

 

Die Begrüßungsfeier der neuen 5. Klässler findet am Dienstag, den 11. September 2018 um 8:50 Uhr im Musiksaal statt (Unterrichtsende Kl. 5 um 12:30 Uhr), die Einschulungsfeier unserer neuen Erstklässler am Samstag, den 15. September 20187 um 10 Uhr. Zu beiden Feiern sind Eltern und Angehörige herzlich eingeladen.

 

Die Schulleitung ist in den Ferien per Mail erreichbar. In der letzten Schulwoche sind wir auch vormittags an der Schule nach tel. Vereinbarung anzutreffen.

 

Wir freuen uns auf den Beginn des Schuljahres.

 

B. Zimmermann, Rektor und S. Gramm, Konrektor