Herzlich willkommen auf der Homepage der Grund- und Werkrealschule Odenheim - eine ausgezeichnete Schule!

 

Die Grund- und Werkrealschule Odenheim befindet sich im Östringer Stadtteil Odenheim. Dort liegt sie idyllisch oberhalb des Ortes auf Höhe der von Weitem gut sichtbaren St. Michaelkirche.

Das Kollegium setzt sich täglich mit den Besonderheiten unserer Schüler auseinander und ist bestrebt darin, neue Lernformen zu integrieren. Dafür bildet sich das Kollegium ständig weiter und so schafft es die GWRS Odenheim, den sich ändernden Anforderungen gerecht zu werden.

Unsere Schule wird von Schülern aus dem ganzen Östringer Stadtgebiet sowie aus umliegenden Gemeinden besucht. An unserer Schule streben die Schüler der Klassen 1-4 den erfolgreichen Übergang an weiterführende Schularten an und unsere Werkrealschüler aus den Klassen 5-10 den mittleren Schulabschluss (gleichwertig dem Abschluss an der Realschule). Wer möchte, kann in unserer Mensa zu Mittag essen und an der Hausaufgabenbetreuung und den AG-Angeboten im Rahmen von Lernen und Freizeit teilnehmen.

Kommen Sie vorbei - überzeugen Sie sich selbst von unserer Schule!




Vier Jahre rum, das ist dumm! - Abschlussfeier der 4. Klassen

 

Am Dienstag, den 26. Juli 2016, feierten die Viertklässler der GWRS Odenheim ihren Abschluss der Grundschulzeit in der festlich geschmückten Sporthalle der Schule.

Pünktlich um 17:00 Uhr wurden die Eltern, Kinder und Lehrer von den Klassensprechern der 4a in Empfang genommen. Auch Herr Zimmermann, der kommissarische Schulleiter, begrüßte alle Gäste herzlich. Im folgenden Programm begeisterten die Viertklässler mit Tanz, Gesang, Gedichten und Sketchen. Auch eine Buchspende von der Klasse 4b für die Schülerbücherei der GWRS Odenheim wurde von Herrn Zimmermann dankend entgegengenommen. [weiter lesen]


Die Freiwilligen der Feuerwehr aus Odenheim sind spitze!

 

Am vergangenen Freitag erhielten die SchülerInnen der 4a bei ihrem Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Odenheim eine sehr ausführliche Schulung rund um das Thema „Brandschutz“. Mit interessanten und spektakulären Versuchen wurde den SchülerInnen die Entstehung von Feuer anhand außergewöhnlicher Anschauungsmaterialien dargestellt. Am beeindruckendsten war für alle die Stichflamme, die Jürgen Wormer mit Mehl entstehen ließ. Der „Schultag“ verging wie im Fluge und die SchülerInnen konnten den Lernstoff aus den vorausgegangenen Schulstunden im Fach HuS wunderbar mit dem jahrelangen, teils dreißigjährigen Fachwissen der Feuerwehrmänner und der Feuerwehrfrau Jasmin verknüpfen. [weiter lesen]


Ein toller Tag im Zoo

 

Am Donnerstag, den 7. Juli 2016 fuhr die Vorbereitungsklasse der GWRS Odenheim mit ihrer Klassenlehrerin Frau Engelke, der Pädagogischen Assistentin Frau Otto und den drei ehrenamtlichen Helferinnen Frau Hoffmann, Frau Neugart und Frau Steiß mit der Bahn nach Karlsruhe in den Zoo.

Nachdem im Unterricht die Namen der Zootiere gelernt wurden und die Schüler mit Playmobilfiguren einen Zoo nachgebaut hatten, wusste jeder Schüler ganz genau, welches Tier er zuerst besuchen wollte. Nachdem die Klasse in Kleingruppen aufgeteilt war, machten sich die Jungs sogleich zielstrebig auf den Weg zu den Löwen, während die Mädchen unbedingt zuerst die niedlichen Erdmännchen sehen wollten. [weiter lesen]


Stolz wie Oskar

Drei Odenheimer Werkrealschüler erhalten den Landespreis Baden-Württemberg

 

Mittwoch, 6. Juli 2016, Neues Schloss Stuttgart. Es ist 17 Uhr und die neue baden-württembergische Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann betritt die Bühne des festlich geschmückten Saales. Drei Menschen im Publikum sind besonders nervös und werden diesen Tag wohl nie vergessen: Sarah Schäffner, Elmedina Muslijov und Fabian Dewald, allesamt Schüler der 10. Klasse der Werkrealschule Odenheim, bekommen gleich den Landespreis Baden-Württemberg für herausragende Leistungen in den Wahlpflichtfächern Wirtschaft und Informationstechnik (gesponsert von der Stiftung Würth), Gesundheit und Soziales (gesponsert von der Diakonie und Caritas Baden-Württemberg) sowie Natur und Technik (gesponsert von Porsche) verliehen. Die drei gehören somit zu insgesamt 30 ausgezeichneten Werkrealschülern aus ganz Baden-Württemberg. [weiter lesen]