Herzlich willkommen auf der Homepage der Grund- und Werkrealschule Odenheim - eine ausgezeichnete Schule!

 

Die Grund- und Werkrealschule Odenheim befindet sich im Östringer Stadtteil Odenheim. Dort liegt sie idyllisch oberhalb des Ortes auf Höhe der von Weitem gut sichtbaren St. Michaelkirche.

Das Kollegium setzt sich täglich mit den Besonderheiten unserer über 300 Schüler auseinander und ist bestrebt darin, neue Lernformen zu integrieren. Dafür bildet sich das Kollegium ständig weiter und so schafft es die GWRS Odenheim, den sich ändernden Anforderungen gerecht zu werden.

Unsere Schule wird von Schülern aus dem ganzen Östringer Stadtgebiet sowie aus umliegenden Gemeinden besucht. An unserer Schule streben die Schüler der Klassen 1-4 den erfolgreichen Übergang an weiterführende Schularten an und unsere Werkrealschüler aus den Klassen 5-10 den mittleren Schulabschluss (gleichwertig dem Abschluss an der Realschule). Wer möchte, kann in unserer Mensa zu Mittag essen und an der Hausaufgabenbetreuung und den AG-Angeboten im Rahmen von Lernen und Freizeit teilnehmen.

Kommen Sie vorbei - überzeugen Sie sich selbst von unserer Schule!


Adventsbasar 2016


Die Schüler fiebern in der Projektwoche mit dem Adventsbasar am Donnerstag ihrem Highlight entgegen. In allen Zimmern herrscht fröhliches Treiben, Hämmern und Basteln. Hier haben wir bereits einige Eindrücke für Sie zusammengestellt. Wir sehen uns am Donnerstagnachmittag um 17 Uhr!


Ein „Spiel“ , bei dem es nur Verlierer gibt

 

Gewinner gab es dennoch. Dies waren die Schüler der Klassen 9 und 10 der Werkrealschule Odenheim. Sie hatten das Glück, nur Betrachter, d.h. Unbeteiligte, jener Zeit zu sein, die die Welt in einen abgrundtiefen Schmerz zog.

Von welcher Zeit sprechen wir?

Dem heimatkundlichen Arbeitskreis Odenheim ist es mit dieser kleinen, jedoch persönlichen Ausstellung hervorragend gelungen, eine Zeitreise hin zum 1. Weltkrieg zu machen.

Die Ausstellung will nicht traditionelle, national- oder militärgeschichtliche Fragestellungen aufgreifen, sondern sie stellt den „Odenheimer Heranwachsenden“ in den Mittelpunkt, der als Einzelner dem modernen Krieg als Täter und /oder Opfer ausgeliefert ist. [weiter lesen]


Gänsehaut pur – traditioneller

Martinsumzug in Odenheim erfreut sich großer Teilnahme

 

Am vergangenen Freitag, den 11. November 2016, war es wieder einmal soweit: Um Punkt 18 Uhr startete der traditionelle Odenheimer Martinsumzug, der auch in diesem Jahr wieder die Massen anzog und so einen mehreren hundert Meter langen Zug auf der Nibelungenstraße bildete. Von dort ging es hinauf zum Pausenhof der Grund- und Werkrealschule. Begleitet von den Mitgliedern des Musikvereins, der freiwilligen Feuerwehr Odenheim und natürlich auch von Sankt Martin selbst hoch zu Ross, sangen die Grundschulkinder voller Inbrunst Martinslieder. Auf dem durch einen großen Feuerkorb erhellten Schulhof angekommen, eröffnete der Musikverein die St. Martinsaufführung mit stimmungsvollen musikalischen Beiträgen. Spätestens jetzt spürten die Zuschauer, welche die Tribüne der Schule zahlreich bevölkerten, den besonderen Odenheimer Martinszauber – der ein oder andere bekam sicher eine Gänsehaut….[weiter lesen]


Jetzt heißt es abstimmen! Bis zu 2.500 Euro für die Grund- und Werkrealschule Odenheim – kostenlos online mitentscheiden bis 5.Dezember

Die GWRS Odenheim hat sich beim Förderwettbewerb SpardaImpuls angemeldet und kann auf 2.500 Euro Preisgeld hoffen. Die Kinder und Jugendlichen sowie das Kollegium der freuen sich sehr, dass sie mit ihrem „gemeinsames Frühstück von Flüchtlingskindern und deutschen Kindern“ zur Teilnahme an dem Förderwettbewerb zugelassen wurden. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg unterstützt in diesem Jahr Schulprojekte

weiterführender Schulen in Baden-Württemberg aus den Bereichen „Umwelt, Natur,

Klima“, „Soziales“ und „Berufsvorbereitung“. Mit der Förderung will die Schule Folgendes

finanzieren: „Wir versuchen als Schulgemeinschaft unsere Kinder in Flüchtlingsklassen in unser Leben an der Schule und in unserem Ort zu integrieren. Besonders wichtig ist uns die gesunde Ernährung unserer SchülerInnen. Wir mussten feststellen, dass vor allem Kinder aus

Gemeinschaftsunterkünften kaum mit frischem und gesundem Obst und Gemüse versorgt werden. Deshalb haben wir uns dem Problem angenommen und veranstalten nun fast jede Woche ein „gesundes Frühstück“. Dies hat nicht nur vitaminreiche Folgen für unsere Schüler, sondern sorgt vielmehr für ein ausgeglichenes Miteinander, ein gegenseitiges Kennenlernen in lockerer Atmosphäre und den Aufbau von Verständnis füreinander. Mit den Fördergeldern würden wir gerne die frischen und gesunden Lebensmittel für unser Gemeinschaftsfrühstück einkaufen. Bisher mussten wir jede Woche neu bei Supermärkten und den Schülereltern um

Spenden bitten. Mit einer Förderung von SpardaImpuls könnten wir unser Projekt

längerfristig absichern. Das wäre toll!“ Doch jetzt heißt es für die Schule Stimmen sammeln für ihr Projekt. Die 250 Schulen mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung. 2.500 Euro erhalten die Schulen, die bei der Onlineabstimmung unter den ersten zehn Plätzen landen. Ab Platz 11 gibt es 2.000 Euro. Die Plätze 21 bis 30 erhalten 1.500 Euro, 1.000 Euro gehen an die

Plätze 31 bis 40 und die Plätze 41 bis 50 bekommen 750 Euro. Für alle weiteren Projekte ab Platz 51 bis 250 gibt eine Förderung von 500 Euro. Um abzustimmen genügt es, auf der Homepage www.spardaimpuls.de zur GWRS Odenheim zu scrollen, „Codes anfordern“ zu klicken und die eigene Mobilfunknummer zu hinterlassen. Auf diese Nummer bekommen Sie dann drei Codes, die Sie für Ihre Schule einsetzen können. Aktuell nehmen bereits über 150 Schulen an dem Wettbewerb teil. Täglich kommen weitere hinzu, die Bewerbungsfrist endet erst am letzten Abstimmungstag, den 5. Dezember. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Zimmermann, komm. Schulleiter


Ein Vormittag mit Pinocchio

 

Am Mittwoch, den 23. November 2016 standen die Dritt- und Viertklässler der GWRS Odenheim nicht mit Schulranzen voller Hefte und Bücher vor ihren Klassenzimmertüren, sondern mit Rucksäcken voll gepackt mit leckerem Vesper und mit ganz viel „Ausflugslust“ im Gepäck. Denn an diesem Tag hieß es: Auf nach Bruchsal zum Adventstheater!

Im Gänsemarsch ging es in Begleitung von Frau Bachmann, Frau Kluth, Frau Hund und Herrn Völker hinunter zum Bahnhof und im Nu saßen alle Schülerinnen und Schüler in der Stadtbahn. Die Fahrt verging wie im Flug. Am Bruchsaler Schloss angekommen, machten sich die Dritt- und Viertklässler auf den Weg zum Bürgerzentrum, wo die Badische Landesbühne „Pinocchio“, basierend auf Carlo Collodis berühmtem Roman, aufführen würde. [weiter lesen]